SKOBIS.mediation

„Jeder hat das Recht gehört zu werden.“ (Marcela Skobis)

Stellen Sie sich einmal vor, Sie haben in der Belegschaft, im Management, zwischen Ihnen und anderen Unternehmen, vielleicht einem wichtigen Zulieferer Unstimmigkeiten und es klappt nicht mit Gesprächen, Aussprachen, Verhandlungen – es geht nicht voran, im Gegenteil, alles ist festgefahren. Jetzt stellen Sie sich die Frage, was wollen Sie erreichen und wie wollen Sie vorgehen? Wollen Sie sich im Recht wiegen und ewig streiten, Kontakte abbrechen, neue Mitarbeier, anderen Geschäftspartner suchen…?

Die erste, gängige Variante: Sie gehen vor Gericht. Sie geben alle Verantwortung ab. Der Anwalt macht es schon. Schließlich sehen Sie sich im Recht. Das denkt der andere auch. Sie wissen aber genau, ob Sie Recht bekommen, ist nicht sicher. Was Sie bestimmt bekommen – langes Warten, öffentliches Interesse, hohe Kosten. Der, der den Prozess gewinnt, verliert einen Partner, der andere das Gesicht. Was wollen Sie also erreichen? Jetzt stellen Sie sich einmal vor, Sie verlassen den bisherigen Kontext und treten in einen anderen Rahmen ein.

Hier steuern Sie selbst eine geführte Verhandlung, erzielen eigenes Ergebnis, gewinen auf der zwischenmenschlichen und geschäftlichen Schiene, Sie erreichen Gesprächsfähigkeit mit dem Gegenüber, eine selbstgewählte Entscheidung in die Zukunft, gesunde Unternehmenskultur …und das in einer überschaubaren Zeit, zu einem Bruchteil des vorherigen Kostenaufwands….

Ist die zweite Variante Ihr Favorit, dann sind Sie bei mir richtig !

SKOBIS.mediation fokussiert Unternehmen, Menschen und ihre Beziehungen. Es geht um die Diagnostik von innerbetrieblichen und externen Beziehungen, Ebenen, Bereichen.

Warum? „Es geht nicht, nicht zu kommunizieren“ (Paul Watzlawick).

Meine Aufgabe ist das Auflösen von disfunktionalen Konflikten und Situationen. Positive, produktive Unternehmenskultur ist das Ziel. Konflikte entstehen durch Position und Macht fokussierte disfunktionale interne, externe, interkulturelle Kommunikation. Sie läuft verbal, nonverbal, virtuell ab.

Ich bin Marcela Skobis, Mediator & Wirtschaftsmediator – DGM-zertifiziert -, Mitglied der DGM (Deutsche Gesellschaft für Mediation, Hagen) und der DGM-Arbeitsgruppe „Paradigmenwechsel in der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft“. Ich schätze das Potential des konsensualen Prozesses, engagiere mich für die Verbreitung und die Implementierung der Mediation als Konfliktlösungsverfahren, für eine kommunikationsfördernde Konfliktkultur und die mediationsbasierten Kommunikation innerhalb Wirtschaftsunternehmen national, international und interkulturell.

Ich verpflichte mich, dem Europäischen Verhaltenskodex für Mediation, seiner Einhaltung in jeder Prozesssituation und die hohe Anspruchsqualität stets zu leisten.